Mut in der Schweiz

Was verstehen Schweizerinnen und Schweizer unter Mut und wo beginnt für sie der Leichtsinn? In welchen aussergewöhnlichen und alltäglichen Situationen wird von ihnen besonders viel Mut gefordert? Welches sind ihre Vorbilder in Sachen Mut? Die Forschungsstelle sotomo hat im Auftrag der Allianz Suisse 12’934 erwachsene Personen im Alter von 18 bis 70 Jahren befragt und anschliessend repräsentativ gewichtet.

Entstanden ist ein vielfältiges Mut-Porträt der Schweiz. Es zeigt, dass ältere Personen andere Prioritäten setzen als jüngere; dass sowohl Frauen als auch Männer der Meinung sind, dass sie in Sachen Mut noch etwas voneinander lernen können und dass Bergsteiger/innen unter den Extremsportlern in der Schweiz eine Ausnahmestellung geniessen. Insbesondere macht die Studie jedoch eine weitverbreitete Sehnsucht nach Mut sichtbar. Zwar schätzen sich die meisten Schweizerinnen und Schweizer als mutig ein – wenn auch nicht so mutig wie die Menschen in den Nachbarländern. Viele wären jedoch selber gerne noch mutiger.

Den gesamten Bericht können Sie hier herunterladen (PDF): DE/FR/IT

2018-02-06T12:00:14+00:00