Wie geht es Ihnen? Die CSS Gesundheitsstudie 2022

Als die Schweizer Bevölkerung im März 2020 das erste Mal im Rahmen der CSS-Gesundheitsstudie befragt wurde, gaben 22 Prozent der Befragten an, nicht ganz gesund oder sogar krank zu sein. In der aktuellen Befragung vom Juni 2022 ist dieser Anteil auf bemerkenswerte 35 Prozent angestiegen. Die CSS Krankenversicherung untersucht das Wohlbefinden der Schweizer Bevölkerung und deren Umgang mit Gesundheit und Krankheiten. Der spezielle Ansatz dieser Studienreihe liegt darin, dass sie nicht nur das Gesundheitsverhalten fokussiert, sondern ebenso das Kranksein als Teil des menschlichen Lebens akzeptiert und die damit verbundenen Ängste und Befürchtungen. Durch die erstmalige Datenerhebung ganz zu Beginn der Covid-19-Pandemie ist die CSS-Gesundheitsstudie dabei auch ein Monitor der Pandemie und deren Einfluss auf die körperliche und psychische Gesundheit der Schweizer Bevölkerung.

Trotz verbreitetem Bedürfnis, die Pandemie hinter sich zu lassen, ist sie nicht einfach vorbei. Zwar gibt es weniger Todesfälle und schwere Verläufe, aus der akuten Seuche ist jedoch eine schleichende geworden, die zu einer besorgniserregenden Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustands geführt hat. Die Studie zeichnet das Bild einer kränkelnden Nation.

Die Studie auf Italienisch finden Sie hier:

Lo Studio sulla salute di CSS 2022

Angebot